Blog

Sonderwerkzeug zur Schweißnaht-Vorbereitung

09.10.2017

Wieder einmal habe wir eine sehr reizvolle Aufgabe vom Kunden erhalten, die es zu lösen galt. Der Kunde hat von seinen Schweißfachingenieuren die Vorgabe erhalten, eine besondere Kontur an den zu schweißenden Werkstücken anzubringen.

Aufgabenstellung

Es war ein Montagmorgen um 07:15 Uhr, mein heißgeliebter Tee war noch nicht mal gekocht, da klingelte das Telefon und der Werkzeugverantwortliche unseres Kunden begrüßte mich mit den ironischen Worten "Neue Woche, neue Probleme." Ich sagte zu ihm "Super, Probleme sind Chancen in Arbeitskleidung, also her damit."

Ziemlich aufgeregt schilderte er mir seine Situation, und das er kein passendes Werkzeug finden kann. Des Weiteren hatte er die Befürchtung, dass es nur mit einer extrem langen Lieferzeit zu bekommen wäre. Wie immer hat seine Firma ein Fertigungstermin fixiert, ohne darüber nachzudenken, ob es überhaupt passende Werkzeuge zur Fertigung gibt.

Um die Situation zu entschärfen, habe ich an die vielen Projekte der Vergangenheit erinnert, die wir für ihn schon erfolgreich und termingerecht lösen konnten.

Zunächst bat ich ihn darum, mir eine Zeichnung oder eine Skizze des möglichen Werkzeugs zukommen zu lassen. Diese war keine 10 Minuten später im Mail Postfach.

 

Nachdem ich mir die Infos näher angesehen habe war klar, dass das Werkzeug nicht auf die Schnelle aus einem vorhandenen umzuarbeiten ist, sondern eine komplette Sonderanfertigung sein würde. Aufgrund des Zeitdrucks, nicht schön aber auch nicht unmöglich.

Lösung

Ich habe mich umgehend an die Arbeit gemacht und den HPW-Expertenpool kontaktiert und um Lösungsvorschläge gebeten. Aufgrund unseres breiten Spektrums an spezialisierten Herstellern, ist es uns gelungen das Werkzeug innerhalb 10 Arbeitstagen fertigen zu lassen.

Somit ist es uns wieder gut und zeitnah gelungen, für den Kunden die "Kohlen aus dem Feuer zu holen."

 

« zurück zur Liste

 

Weitere Beiträge

Facebook / Twitter